Unsere Partner
Das Projekt "Förderschule zur Lernförderung "Nikolaus Kopernikus" Anschaffung von PC- und Servertechnik" wurde im Rahmen der Medienoffensive Schule des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung gefördert.

 

 

 

 

 

 

Die RAA Hoyerswerda unterstützt unsere Schule in vielfältiger Weise. So ist es seit 2005 möglich, ein interessantes Ganztagsangebot unseren Schülern zu ermöglichen. Dabei hilft uns die RAA nicht nur finanziell. Auch die Betreuung aller Interessierten an unserem Schulclub sichert sie durch ihre Mitarbeiter ab.

Besonders rege ist sie in der Berufsberatung. Jeder Schüler der 7. Klasse erhält einen Berufswahlpass. Kontinuierlich wird hier alles Material zur Berufsorientierung gesammelt.

Gemeinsam mit der RAA erarbeiten unsere Schüler aus den Klassenstufen 7 bis 9  Wissenswertes zum Thema "Wider das Vergessen".

 

 

 

 

Das Angebot wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Freistaates Sachsen gefördert.

 

Projekt soziale Schule- sozialpädagogische Begleitung zur Kompetenzentwicklung für Schüler an der Schule zur Lernförderung " Nikolaus Kopernikus"


Im Projekt wird mit 22 Schülern an der Verbesserung der Schlüsselkompetenzen zur Stärkung ihrer Persönlichkeit gearbeitet,

Die Teilnehmer lernen ihre individuellen Stärken kennen, aber auch Schwierigkeiten und deren Ursachen zu benennen und diese zu verbessern.

Die Schüler und Schülerinnen erhalten Unterstützung zur Lösung persönlicher und sozialer Probleme. Im Mittelpunkt der Hilfeleistung stehen Beratung und Coaching zur Entwicklung und Umsetzung von Lösungsstrategien, zur Bewältigung des Schulalltages und individuelles Kompetenztraining mit dem Ziel:

- Verbesserung der Lerneinstellung und Motivation

- Vermeidung von Schulabbrüchen und Schulangst

- Verbesserung der Berufswahlkompetenzen

- Unterstützung des Überganges Schule- Beruf

 

Für Informationen kontaktieren Sie bitte:

Frau Ute Hermsdorf

mobil: 0151 25599437

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.