Unsere Schule


Am 23.6.2017 heißt es:

 

 

Unsere Mathe- Asse!

 


Klasse Platz 1 Platz2 Platz3
3 Jennifer Teudeloff Florian Preiss Matthäus Zelder
4

Max Kroschel

Damian Koksch

5 Lucas Niemann
6 Lea Pawski Tony Zühlsdorf Sophie Kabane
7 Michaela Jelonek Karl Paduch
8 Daniel Mroß Dominik Gallei Vanessa Choja
9 Mary- Ann Vogt Jason Hadam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wandertag am 13.6.2017

Am heutigen Tag waren angesagt: Klassenfahrten, Besuch der Jugendfarm, Spaziergang im Wald und noch  viele andere Ziele. Doch die 5., 6. und 7. Klassen entschieden sich für den Scheibesee.

 

 

 

 

Unser Kindertag am 1. Juni

Für die Klassen 1 bis 4 gestalteten die Schüler der Klasse 8b und ihre Klassenleiterin Frau Walter viele Stationen.

 


Fahr Rad mit dem ADAC

Am 24.5.2017  war für einige Klassen Fahrradtraining angesagt.

Organisiert von einem Mitarbeiter des ADAC lernten die Schüler ihre Stärken, aber auch ihre Schwächen beim Fahren mit dem Fahrrad kennen.


 


 

 

Die Sieger unseres Sportfestes!

 

 

Klasse Name Punkte Medaille
5

M. Frenzel

P. Schulze

152

122

Silber
6a

J. Fritsche

F. Dubau

149

126

Silber
6b M.-E. Wierick 114 Bronze
7a

F. Mentzel

P. Sauer

275

211

Gold
7b

L. Stahn

N. Chamsi

152

106

Silber

Bronze

8a

T. Mrosk

T. Peschke

153

110

Silber

Bronze

8b K. Naß 125 Silber
9 M. Vogt 119 Bronze


Den Hochsprungwettbewerb gewannen folgende Schüler:

Platz Name (männlich)
Weite (in Meter) Name (weiblich) Weite (in Meter)
1 F. Mentzel 1,35 Noemi  Köpke 1,12
2 N. Chamsi 1,25 Lea Pawski 1,06
3 F. Dubau 1,25 S. Zimmermann 1,03

 

 

Beim Wettbewerb "Wer überspringt am besten seine eigene Körperhöhe?" gewannen den 2. Platz:

L. Fuchs mit 74,66%

und P. Sauer mit 66,02 %

Macht weiter so!

 


Auf die Plätze! Fertig! Los!

Am 24.5.2017 fand unser Schulsportfest statt.

 

 



 

Unser

Leselöwen- Vorlesewettbewerb

 

Shirley Frenzel, Paul Lehmann, Philipp Wichmann, Nico Jochim, Elias Wilke, Jasmin Link und Devin Seidel wurden als beste Leser im Deutschunterricht vorgeschlagen am Wettbewerb teilzunehmen. Alle Schüler stellten eines ihrer Lieblingsbücher vor und lösten schriftlich Aufgaben aus dem Literaturunterricht.

Sieger wurde

Nico Jochim aus Klasse 5.

Den 2. Platz errang

Elias Wilke aus der Klasse 6b.

Platz 3 belegte

Jasmin Link.

Danke für eure Teilnahme und herzlichen Glückwunsch den Gewinnern.

Ein großes Dankeschön wollen wir hiermit auch an Frau Sperling weiterleiten, die diesen Wettbewerb organisierte.

 

Unser Frühjahrsputz

Am 3. 5.2017  wurden Bleistifte, Füllhalter, Hefte und Bücher gegen Harke, Besen und Schaufel eingetauscht. Unkraut und Müll wurden von fleißigen Helfern auf unserem Schulgelände entfernt. Ein Dankeschön an alle Schüler, Lehrer und teilnehmenden Eltern.


 

Den Winter betrachten

den Schnee erleben

und einfach sich dem Spaß hingeben.

So wirst du spüren

wie schön das Leben doch ist

Freude empfinden

die man heut so sehr vermisst.

Autor: Willgard Krause


 

 

Auch in diesem Schuljahr ging es traditionell, einen Tag vor der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse, für die Klassen 5 bis 9 ins Bowlingcenter Hoyerswerda.

Die Klassen 1 bis 4 lernten in der Lausitzhalle Lieder und Bräuche der Sorben rund um die Vogelhochzeit kennen.

 

 

Mathematikolympiade Stufe 1

Wir gratulieren unseren besten Schülern in Mathematik!

Macht weiter so!


Klasse 1. Platz 2. Platz 3. Platz
3a

Jennifer Teudeloff

Maxim Primke

Jasmin Richter

Jennifer J. Blümel

Ben Wichmann
3b Florian Preiss Nick Krause
4 Max Kroschel Dominik Zblewski Damian Koksch
5 Lucas Niemann Philipp Wichmann Maximilian Frenzel
6a Lea Pawski Tony Zühlsdorf Sophie Kerbane
6b Marcus Fechner
7a Sophie Wolf Michaela Jelonek Nico Wehsolek
7b Celina Luck Noemi Köpke Karl Paduch
8a Lena Rachel
Vanessa Choja
8b Daniel Mroß Michelle Sophie Goral
9 Jason Hadam Mary- Ann Vogt

 



 

1. Platz: Klasse 8b

2. Platz: Klasse 7a

3. Platz: Klasse 8a

4. Platz: Klasse 9

5. Platz: Klasse 7b



1. Platz: Klasse 6b

2. Platz: Klasse 6a

3. Platz: Klasse 5

4. Platz: Klasse 4


 


 


So sehen Sieger aus!

Klassen 1 bis 6

Am 21.9.2016 kämpften wir im Rahmen des Tages des Schulsports  um den Titel

Stärkste Schülerin / Stärkster Schüler der Schule zur Lernförderung "N. Kopernikus".

 




 


 


 

Vom "Windelflitzer" bis zum "Handicapflitzer"


Zum 10. Mal waren alle Hoyerswerdaer und Gäste aufgerufen, die Laufschuhe zu schnüren. Das Angebot verschiedenster Strecken war für die Altersgruppen von 0 bis 90 geeignet. Herzstück des Citylaufs waren die Schulläufe.

Unsere Schüler belegten folgende Plätze:

Klasse 1

Madita Nemeth       Platz 46

Nele Krause            Platz 85

Jonas Kurz              Platz 90

Klasse 2

Betty Mrosk             Platz 55

Diego Schaubs         Platz 67

Leon Looke              Platz 85

Nick Krause              Platz 86

Klasse 3

Lucy Kubenka            Platz 45

Jasmin Hofmann        Platz 61

Jennifer Blümel          Platz 106

Jasmin Richter           Platz 107

Monty Gawor             Platz 23

Florian Preiss            Platz 48

Philipp Kude              Platz 53

Niklas Stephan          Platz 64

Nico Tomczyk            Platz 68

Pascal Koppenatsch    Platz 78

Klasse  4

Shirley Frenzel           Platz 44

Vicky Brose                Platz 97

Tim Bild                     Platz 43

Dominik Zblewski        Platz 70

Oliver Steinbrück        Platz 87

Lucas Zimmerhackel   Platz 90

Jason Rabe                Platz 101

Klasse 5/6

Jasmin Link                Platz 96

Sarah Zimmermann    Platz 97

Emily Lepinat              Platz 112

Marc- Eddy Wierick     Platz 77

Fritz Dubau                Platz 113

Marco Krause             Platz 116

Niklas Pfeifer              Platz 120

Gideon Starig              Platz 122

Klasse 7/8

Michaela Jelonek         Platz 34

Lena Rachel                Platz 52

Cindy Haferland           Platz 73

Michelle Goral             Platz 74

Marc Nielsen               Platz 43

Maurice Labat             Platz 60

Unseren herzlichsten Glückwunsch!

Gemeldet und nicht teilgenommen haben:

Janine Korch, Sophia Schneider, Jennifer Teudeloff, Jan Temmert, Michaela Schubert, Jeremy Schar, Paul Lehmann, Maximilian Kroschel, Ian Böttcher, Angelina Schubert, Leonie Thiele, Lisa Frenzel, Lea Pawski, Jaqueline König, Hannah Bartosch, Vanessa Choja und Sarah Fajtl.

 




 


Start frei für das Schuljahr 2016/ 2017!

 


 

 

 

 

Schuljahr 2015/ 2016


Unser Kindertag am 1.6.2016


 

 

Liebe Grüße aus Geyer/Erzgebirge senden euch die Klassen 7a, 7b und 8.

Wir haben uns hier gut eingelebt und schon einiges erlebt. Am Montag erkundeten wir die nähere Umgebung, wanderten zu einem Wasserfall, wagten uns ins kalte Tretbecken und relaxten an einem kleinen See im Wald. Einige erkundeten den Ort Geyer.

Am Dienstag ging es auf große Tagestour. Wir wanderten bei schönstem Wetter zum Geyerischen Weiher, bauten ein Floß, waren in der Steinschleiferei und unternahmen eine lustige Tretbootfahrt. Am späten Nachmittag waren wir wieder in unserem Quartier.

Heute ist es neblig. Aber für uns nicht weiter schlimm. Es geht ins Bergwerk. Das wird bestimmt interessant.

Allen Daheim gebliebenen wünschen wir einen schönen Schultag!

Zum Schluss: Die Verpflegung ist super! Vielen Dank den beiden Köchen!

 

 

 


Frühjahrsputz an unserer Schule

Am 2. Mai waren bei bestem Wetter und guter Laune alle Schüler und Kollegen dem Aufruf von Frau Baierl zum Frühjahrsputz gefolgt. Die Bereiche des Schulhofes, des Schulgartens und das Außengelände unserer Schule wurden von Unkraut, Müll und Unrat befreit. Ausgerüstet mit den verschiedensten Geräten wurde Unkraut gesammelt, umgegraben, Laub geharkt und gestrichen. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten.

 

 

 

 

14751 Menschen starben, weil sie krank waren!


1940 ließ die nationalsozialistische  "Organisation T4" die Kellerräume der Heil- und Pflegeanstalt Pirna- Sonnenstein zu einem Ort des systematischen Massenmordes umbauen. Ihre Mitarbeiter errichteten eine Gaskammer, zwei Kremierungsöfen und einen Schornstein. Ziel war die Ermordung von psychisch kranken und geistig behinderten Menschen. Mediziner der "Aktion T4" hatten sie gemäß der nationalsozialistischen Ideologie als  "lebensunwert" eigestuft. In der Gaskammer wurden von Juni 1940 bis August 1941 mindestens 14751 Frauen, Männer und Kinder ermordet. Sie starben durch eine Vergiftung mit Kohlenmonoxid.

Die Schüler der Klassen 8 und 9 besuchten diese Gedenkstätte am 19.4.2016. Die Gaskammer, der Leichenraum und der Krematoriumsraum haben bei allen Beteiligten einen tiefen Eindruck hinterlassen. Durch die qualifizierte Begleitung der Mitarbeiter der Gedenkstätte und dem anschließenden Workshop erhielten die Schüler ein umfassendes Bild  der Lebenswerke und Schicksale von Menschen, die den nationalsozialistischen Verbrechen zum Opfer gefallen sind.

 


 

 


Kurz vor Ostern kamen Josephine, Christian und Max aus der 9b noch ganz schön ins Schwitzen. Der Praxisteil ihrer LokL fand am 23.3.2016 mit Schülern der Klasse 4 statt. Mit kritischen Augen verfolgten ihre Betreuer Frau Sperling und Frau Schmidt, aber auch unsere Schulleiterin Frau Prewitz die Osterdisco, die die drei Schüler mit viel Fleiß und Elan gestalteten. Wir wünschen auch für den Theorieteil viel Erfolg!

 


 

 

 


 

 

 

 



 

 

 

Wir wünschen euch:

Besinnliche Lieder, manch liebes Wort,

tiefe Sehnsucht, ein trauter Ort.

Gedanken, die voll Liebe klingen

und in alle Herzen schwingen.

Der Geist der Weihnacht liegt in der Luft

mit seinem zarten, lieblichen Duft.

Wir wünschen euch zur Weihnachtszeit

Ruhe, Liebe und Fröhlichkeit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 


6. Berufemarkt in Bautzen


Interessante Neuigkeiten hielt der diesjährige Berufemarkt am 18.9.2015 in Bautzen für uns Schüler und Lehrer bereit. In diesem Jahr begrüßte das Organisationsteam, bestehend aus der IHK- Geschäftsstelle Bautzen, der Kreishandwerkerschaft, dem Landratsamt, der Bundesagentur für Arbeit und vielen weiteren Partnern, die Aussteller und Schüler am neuen Veranstaltungsort, dem Steinhaus Bautzen e.V. Im neugestalteten Steinhaus, sowie im großzügigen Außenbereich stellten 80 Aussteller aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Dienstleistungen und Soziales ihre Ausbildungsangebote vor. Viele interessante Aktionen warteten auf uns. Ausstellermarkt, Berufemarkt und zahlreiche Workshops waren nur einige Inhalte des anspruchsvollen Programms an diesem Tag.

 

 


DAK- City- Lauf

Ein sonniges, eventreiches und sportliches Wochenende liegt hinter uns. 2002 Teilnehmer waren am 12. September beim alljährlichen DAK- City- Lauf am Start. 42 Schüler unserer Schule waren ebenfalls dabei. Super, zusätzlich angetreten sind unsere "Ehemaligen" Celine Bauer und Jessica Fajtl. Danke, dass ihr unser Team verstärkt habt.

 

 

 

Klasse Platz Name
1 männlich 26 Niklas Stephan
1 männlich 38 Niklas Leininger
1 weiblich 19 Lucy Kubenka
1 weiblich 39 Jasmin Hofman
1 weiblich 59 Hanna Trautmann
1 weiblich 75 Freya Gregor
1 weiblich 78 Amy Osterode
2 männlich 15 Monty Marino Gawor
2 männlich 31 Philip Kude
2 männlich 53 Nico Tomczyk
2 männlich 64 Diego Schaubs
2 männlich 71 Max Nasdalla
2 weiblich 84 Jasmin Richter
3 männlich 26 Jan Temmert
3 männlich 31 Tim Roick
3 männlich 64 Derek Bodsch
3 männlich 80 Oliver Steinbrück
3 männlich 86 Calvin Frieske
3 männlich 92 Paul Lehmann
3 männlich 95 Max Kroschel
3 männlich 96 Dustin Lehmann
3 männlich 101 Richard Domscheck
3 männlich 102 Jason Rabe
3 männlich 103 Pascal Koppenatsch
3 weiblich 91 Emely Lepinat
4 männlich 85 Lucas Zimmerhackel
4 männlich 86 Johann Jelonek
4 weiblich 43 Lisa Frenzel
4 weiblich 45 Lea- Sophie Leininger
4 weiblich 47 Leonie Thiele
5/6 männlich 58 Kerem Bulut
5/6 männlich 110 Fritz Dubau
5/6 männlich 117 Justin Niemz
5/6 männlich 122 Marco Krause
5/6 weiblich 53 Sophie Zimmermann
5/6 weiblich 68 Michaela Jelonek
5/6 weiblich 127 Karmen Zidekowa
7/8 weiblich 100 Lena Rachel
9/10 männlich 24 Paul Willenberg
9/10 37 Tony Koch
9/10 weiblich 19 Celine Bauer
9/10 weiblich 31 Alina Wiegank
9/10 weiblich 35 Chantalle Kroschke
9/10 weiblich 40

Jessica Fajtl

 

 


 

 

 

Schuljahr 2014/ 2015

 


Am 6. und 7. Juli startete unsere Schule das Projekt "Helfer in der Not". Zuerst wurden die Verletzungen lebensnah auf den jeweiligen Körperteil aufgemalt. Im Rettungswagen wurden sie versorgt und anschließend lernten alle Schüler die wichtigsten Regeln zur Ersthilfe. Spannend, besonders für die Klassen 1-4 waren auch der Einsatzwagen der Polizei und der Besuch bei der Feuerwehr.

 

 


 

 


 


 

 

 

Kindertag

Die Schüler der Klasse 7 organisierten anlässlich des Kindertages für die Schüler der Klassen 1 bis 3 lustige Spiele auf dem Schulhof. Spaß und Freude an Bewegung stand hier an erster Stelle. Die Klassen wurden in gemischte Gruppen aufgeteilt und los ging es. Alle strengten sich an, denn es gab an den einzelnen Stationen, wie Schwungtuch, Büchsenwurf, Topfschlagen, Leiterspiel, Eierlauf und Basteltisch kleine Preise zu gewinnen. Zur Pause gab es eine kleine Stärkung (Saft und Hörnchen). Am Ende erhielten alle Gruppen noch Siegerpreise.

Vielen Dank den Schülern der Klasse 7 für die Planung und Durchführung der Kindertagsspiele.

 

 

 

Sportfest 2015

"Laufen, springen, werfen, Fußball spielen " ,so lautete das Motto unseres Sportfestes

am 13.5.2015 für die Klassen 1- 9.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So kann man natürlich keinen 800m Lauf gewinnen!

 

Tim und Bastian organisierten eine Fußballmeisterschaft.

 

 

 

 

 

 


Wer will fleißige Handwerker sehn?

...der muss an die Kopernikusschule gehen. Ganz besonders waren am Donnerstag, dem 30.4.2015, die Kenntnisse aus dem Schulgartenunterricht gefragt. Denn unser jährlicher Frühjahrsputz fand in 2 Arbeitsschichten statt. Alle Schüler wollten, dass kein Unkraut unsere schönen Rabatten verunstaltet, dass kein Müll herumliegt und das Mulch unsere Pflanzen schützt. Toll fanden wir auch, dass einige Eltern mithalfen unsere Schulanlagen zu verschönern. Danke, liebe Muttis und Vatis!

In der Pause  gab es dann schmackhafte Hot dogs, die allen Schülern schmeckten.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berufemarkt 2015 in Kamenz

 

Das Kreisentwicklungsamt des Landkreises Bautzen hat gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Dresden und der Kreishandwerkerschaft Bautzen am Mittwoch, den 4.3.2015 von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr den Berufemarkt organisiert. Auch die Schüler unserer 7. Klasse und die Klasse 8b waren dabei. Sie konnten sich an Ort und Stelle über Berufsbilder, Berufsinhalte und Tätigkeitsprofile ihrer Wunschberufe informieren und im direkten Kontakt die Erwartungen der Unternehmen kennenlernen. Besonderes Interesse galt dem Informationsstand des BSZ Hoyerswerda. Denn für fast alle unserer Schüler ist es der nächste Anlaufpunkt, wenn es heißt: "Tschüss  Kopernikusschule, die 9. Klasse ist geschafft."

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Asse in Mathematik


Herzlichen Glückwunsch den Siegern der diesjährigen Mathematikolympiade!

 

 

Klasse

 

1. Platz 2. Platz 3. Platz
3 Maximillian Frenzel Johann Jelonek Leonie Thiele
4a Paricia Spreier Lilly Zschaler

Sophia Kerbane

Marco Krause

Jim Fritsche

4b Leon Fuchs

Pascal Graf

Justin Niemz

5a Sophie Wolf Florian Voigt Michaela Jelonek
5b Celina Luck Kerem Bulut

Karl Erwin Pachud

Maximilian Bohn

6a Tom Ilja Schmidt Lena Rachel Sophie Bressler
6b Daniel Mroß Niklas Robel Daven Strahl
7 Marc Nielsen

Cedric Lindstädt

Jason Hadan

8a Benjamin Wiegank Natalie Rösler

Bianca Zimmermann

Pascal Rickhoff

8b Sven Danek Sarah Teudeloff Christian Szulc
9a

Lucas Zickow

Maria Neumann

Billie Jean Werner
9b Lars Teichmann Paulina Lewandowska Sarah Schmidt

 

 

 

Das 1. Halbjahr ist geschafft. Das Bergfest liegt bereits hinter uns.

Das 2. Halbjahr ist also um 3 Tage kürzer, d.h. vor uns liegen 18 Montage, 19 Dienstage, 19x Mittwoch, 17 Donnerstage und 16 Freitage.

Das bedeutet 89x aufstehen.

Noch besser klingt:

Nach den Winterferien haben wir im 2. Halbjahr

19 Wochenenden, 5 Feiertage und 6 Ferientage.

Mit diesen hervorragenden Aussichten wünschen wir wunderschöne, ruhige und erholsame Ferientage!

 

Ein Vogel wollte Hochzeit machen......

Am 22.1.2015 starteten die Klassen 1-4 zur Vogelhochzeit in das Schloss von Hoyerswerda. Das Team der Museumspädagogen gestaltete mit den Kindern ein Projekt zum Thema "Vogelhochzeit. Darüber hinaus sahen sich die Schüler und Lehrer die Tiere im Zoo an und besuchten die Kinder- und Jugendfarm.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Förderverein "Nikolaus Kopernikus" wird 20!

 


 

 

 

Zum 20. Jubiläum unseres Fördervereins wurde herzlichst eingeladen. Viele fleißige Helfer traten in Aktion, damit sich die Mitglieder bei uns wohlfühlen. Ein großes Dankeschön wollen wir den Schülern der Klasse 9a sagen, die im Rahmen des Hauswirtschaftsunterrichtes mit Frau Schmidt ein leckeres Menü kochten und den Tisch eindeckten.

Am Donnerstag, dem 27.11.2014, 15.00 Uhr war es dann soweit. Frau Burghardt eröffnete die Geburtstagsfeier mit einem Glas Sekt, hielt nocheinmal Rückblick auf viele schöne Erlebnisse und bedankte sich für die Treue bei ihren Vereinsmitgliedern. Gestärkt, nach dem wundervollen Essen, ging es dann traditionsgemäß an die alljährliche Weihnachtsbastelei. Favorit war diesmal nicht der rustikale Kranz mit roten Kerzen, sondern ein Gesteck aus zwei unterschiedlichen Kränzen.

 

 

 

Wir werden 20!

Wir? Einfach mal auf die Seite unseres Schulfördervereins schauen!

 

Komm auf Tour

 

Unter dem Motto "Komm auf Tour- meine Stärken, meine Zukunft" ging es für die 7. und 8. Klassen in der Woche vom 10.11.2014 -14.11.2014 nach Kamenz.

Dieses Projekt wurde erstmalig in Sachsen von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Agentur für Arbeit und regionalen Partnern durchgeführt.

An verschiedenen Stationen konnten die Schüler ihre Stärken und Interessen erproben. Im Labyrinth war es wichtig die Orientierung zu finden, die sturmfreie Bude musste nach der Party aufgeräumt werden und im Zeittunnel hieß es, sich zu entscheiden, wo gehe ich hin.



 


 


Unsere Waldrallye

 

 

 

 

 



Sächsischer Schulsporttag


Am Mittwoch, den 24.9.2014  ging es ohne Bücher und Hefter in die Schule. Nur die Sportsachen wurden mitgebracht. Die Klassen 1-6 kämpften um den Titel "Stärkster Schüler".

Uns so sehen die Sieger aus:



 

Die Klassen 7-9 wetteiferten um die beste Zeit im Triathlon.


Viele gaben ihr Bestes.


 


 

 

 

Einige sahen es gelassener.

 

 

 

 

Schülersprecher im Schuljahr 2014/ 2015


 

 

Unser Hoywoy DAK Citylauf


 

 

Wie jedes Jahr war für viele unserer Schüler der DAK Citylauf der erste sportliche Höhepunkt. Dieses Lauffestival ist eine schöne Tradition geworden. Finden sich doch hier jährlich vom Kleinkind bis zu den Großeltern alle mit einer grandiosen Stimmung am Streckenrand ein. Doch viele Schüler wollten sich auch aktiv am Lauf beteiligen. Sie konnten die Urkunden in der Schule in Empfang nehmen. Besonders stolz sind wir wieder auf Celine aus der Klasse 9a. Sie belegte den 1. Platz. Bleibt uns nur zu sagen:" Herzlichen Glückwunsch und weiter so!"

 

 

Wer keinen Anfang wagt,

kann auch nie am Ende seinen Erfolg feiern.

 

 

Wir wandern ja so gerne...!

Am 11. Juni ging es für alle Klassen wieder auf Wandertour. Ob Fahrradtour ins Waldbald Wittichenau, Milchwelt Kotten, Waldwanderung, Zoo oder Saurierpark Kleinwelka - jede Klasse suchte sich ihr Wanderziel aus. Alle kamen auf ihre Kosten. Auch wenn es sehr heiß war, eine Abkühlung mit Wasser und Eis war für jeden eine willkommene Erholung.

 

 

Für die Klasse 7b hieß es: "Allein in der Wildnis"

 

Wir berichten:

Angefangen hat alles bereits im September 2013. Da las die Klasse 7b das Buch "Allein in der Wildnis" von Gary Paulsen. Voller Spannung verfolgten alle Schüler die Erlebnisse von Brian in den Wäldern Kanadas.

Anschließend recherchierten wir in unserer Bibliothek "B. Reimann". Gemeinsam mit Frau Stoermer begannen wir das Wagnis allein in der Natur zu überleben.

Am 11.6. 2014 war es dann endlich soweit. Doch 35° C waren angesagt. Durften wir überhaupt ein Feuer entfachen? Als die Mitarbeiter des Ordnungsamtes von unserem Vorhaben hörten, haben sie viel für uns ermöglicht und unser "Überleben" in der nun heimatlichen Natur konnte starten.

Ganz früh ging es los. Auf zum ehemaligen Pfadfinderlager in die Heinestraße. Die Mitarbeiter des CVJM öffneten uns die Pforten. Im "Kleinen" wiederholten wir erst einmal unsere Kenntnisse. Wie gewinne ich sauberes Wasser? Wie entzünde ich ein Feuer, nur mit Feuerstein? Wie baue ich mir einen Unterschlupf? Und welche Wildkräuter kann ich essen?

Wissen aufgefrischt, nun konnte es los gehen. Ganz auf sich allein gestellt, nur mit Hilfe des Stadtplanes, ging es in drei Gruppen Richtung Bröthen. Aber Aufgaben gab es auch noch zu bewältigen. Eine Gruppe bat um echten Ziegenkäse und Quark im Bioladen "Pur" in der Dresdener Straße. Extra für uns öffnete die Besitzerin ihren wunderschönen Laden und übergab den Schülern das Gewünschte. Doch auch in Bröthen waren einige Aufgaben zu bewältigen. Eier besorgen, Kartoffeln holen, Erdbeeren pflücken, um Hefeteig bitten und vieles andere mehr.

Ein großes Dankeschön an die Bäckerei Köhler, an Familie Metaschk, Herrn Pergold und den vielen anderen Helfern. Vollbepackt mit Wildkräutern, Quark, Eiern, Kartoffeln und anderen nützlichen Zutaten für unser Mittag erreichten alle 3 Gruppen ihr Ziel. Nach einer kurzen Verschnaufpause wurden die Feuerstellen errichtet.

Nasse Handtücher und Eis mit Erdbeeren halfen allen Teilnehmern die Gluthitze zu überstehen. Mit frisch gegarten Kartoffeln, selbst zubereiteten Quark mit Leinöl haben sich dann alle für den Marsch nach Hause gestärkt. Es war anstrengend, aber ein Erlebnis, dass keiner so schnell vergisst. Jeder Schüler war stolz auf sein Durchhaltevermögen, seine Eigeninitiative und seine persönlichen Stärken.

Ja, aber Brian fliegt noch einmal in die Wälder Kanadas. Was erlebt er nun? Die zukünftige Klasse 8b wird weiterlesen. Und sicher auch im nächsten Schuljahr nacherleben.

 

 

Sport frei!

Ende Mai trafen sich alle Schüler zum sportlichen Wettkampf auf dem Sportplatz im FKO. Die einzelnen Stationen wurden von den Lehrern betreut. Nach eine kurzen Erwärmung hieß es dann: Auf die Plätze! Fertig! Los! Ob beim Weitsprung, Kugelstoß, Schlagballweitwurf oder Lauf, jeder Schüler gab sein bestes. Auch das Wetter war auf unserer Seite - nicht zu heiß und nicht zu kalt. Ganau richtig für die sportlichen Wettkämpfe. Am Ende gab es zur Siegerehrung für die besten Sportler eine Urkunde.

 

 

Frühjahrsputz

Am 30. April trafen sich alle Schüler und Lehrer zum jährlichen Frühjahrsputz. Wieder gab es viel zu tun. Ob Unkraut zupfen, Rasen säubern, Beete im Schulgarten anlegen, Blumentöpfe umtopfen, Geräteschuppen aufräumen, die hungrigen Gartenhelfer verpflegen - für jeden Schüler der Klassen 1 bis 9 gab es Aufgaben. Und alle packten kräftig an und hatten auch Spaß dabei.

Vielen Dank der Sparkasse für ihre Spende in Höhe von 100 €! Es konnten Geräte, Pflanzen und Blumentöpfe gekauft werden.

 


Bald ist Ostern!

Habt ihr schon unsere Osterecke im Schulhaus entdeckt? Mit viel Fleiß, Fantasie und Geschick bastelten die Schüler der Klassen 4b, 5a, 5b und 6 einen Osterhasen und ein Küken für die Pausenhalle. Zuerst pumpten sie Riesenluftballons auf. Leider platzten auch einige. Könnt ihr euch den Knall vorstellen? Danach kamen viele, viele, viele Schichten Zeitungspapier mit Tapetenleim auf den Ballon. Dann mussten alle Riesenballons zusammengesetzt und farblich gestaltet werden. Hierbei half die 1. Klasse mit. Ein blauer Gartenzaun grenzt alles ein. Jetzt sitzen die lustigen Figuren im Flur und warten darauf, von euch bestaunt zu werden.

 

 

Wir gehen Bowlen!



Am 13.2.2013, 10.00 Uhr trafen sich die Schüler der Klassen 5-9 im Bowlingcenter WK 10 um gemeinsam die besten Sportler beim Bowling zu ermitteln. Natürlich ging auch mal eine "Kugel" daneben, doch traurig darüber war niemand. Spaß und Sport hatten den Vorrang. Alle Bahnen waren besetzt und überall sah man fröhliche und erwartungsvolle Gesichter. Wer wird denn nun Sieger? Nach 2 Stunden erhielt jede Gruppe die Auswertung. Natürlich strahlten die Gewinner, doch auch für alle anderen Schüler gab es nur einen Wunsch:" Wir wollen wieder Bowlen gehen!"

 

Helau, riefen die Schüler der Klassen 1-4!

 




Auch für die "Kleinen" hieß es einen Tag vor dem Erhalt der Halbjahresinformation, wir feiern Fasching. Die Schüler der 9. Klasse dekorierten den Raum mit vielen Luftballons, Papierschlangen und Konfetti aus.

 

 

Wintertag, am 29.1.2014

 

 


Viel Schnee, Temperatur um die -7° C, herrlicher Sonnenschein und gutgelaunte Schüler und Lehrer machten sich nach der 2. Unterrichtsstunde für die Stationen im Freizeitkomplex Ost fertig.

Liebevoll wurden sie von den 9. Klassen empfangen, die bei der klirrenden Kälte schon alles vorbereitet hatten. Fußball wurde gespielt, ein Schnelligkeitswettbewerb mit Hindernissen, Zielwurf auf Büchsen und Ringe werfen mussten von allen Schülern absolviert werden.

Natürlich wurde auch eifrig mit den Schlitten der Rodelberg genutzt und reichten diese nicht war auch eine Mülltüte eine gute Alternative.

Unsere Schülerfirma sorgte mit Hot dogs und heißem Tee für die nötige Erwärmung nach dem langen Aufenthalt im Freien.

 

ADAC für Schüler

Mit großem Lerneifer nahmen die Schüler der Klassen 1, 1A und 2 am 7.Januar 2014 am ADAC-Programm teil. Praxisnah wurden ihnen wichtige Tipps vermittelt.

Bei ROT muss ich warten-

bei GRÜN darf ich geh´n,

doch auch dann ist es klüger

nach LINKS und RECHTS zu seh`n.

 

Einen lieben Gruß an ADACUS und die Schüler versprechen, dass sie gut auf sich aufpassen!

 

 

Einen guten Start ins Jahr 2014!

 

 

Prellballturnier der Klassen 1-3

Am 18.12.2013 war es wieder einmal soweit:

Die Schüler der Klassen 1-3 traten zum Prellballwettkampf an.

Nach einer kurzen Erwärmung unter Anleitung von Frau Burkhartd und Frau Richter, wurden Lose gezogen, um 4 gemischte Mannschaften zu bestimmen. Insgesamt wurden 6 Spiele gespielt.

Schließlich hatten wir die anstrengenden Kämpfe geschafft und mit viel Spannung warteten wir auf die Siegerehrung. Es war eine ziemlich knappe Entscheidung, aber eine Mannschaft konnte nur der Sieger sein.

Zur Überraschung aller besuchte uns zur Siegerehrung der Weihnachtsmann mit seinen  Engelchen. Da wurden die Augen der kleinen Schüler groß und sie strahlten über das ganze Gesicht, als sie der Siegermannschaft die größten Schokoladenweihnachtsmänner überreichten. Auch alle anderen Spieler erhielten eine Leckerei aus dem Weihnachtssack.

 


 


 

Zweifelderballturnier der Klassen 4-6

Am 19.12.2013 führten die Klassen 4-6 unser traditionelles, weihnachtliches Zweifelderballturnier in unserer Sporthalle durch.

Alle Schüler kämpften um die besten Ergebnisse für ihre Mannschaft.

Doch der Pokal für den 1. Platz erhielt die Klasse 5b von Herrn Weiß überreicht.

Den 2. Platz belegte die Klasse 6 und über den 3. Platz konnten sich die Sportler der Klasse 4a freuen.

 

 


 

Volleyballturnier der Klassen 7-9

Am 20.12.2013, den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien, hieß es für die "Großen" unserer Schule, Antreten zum fairen Wettkampf im Volleyball.

Auch hier gab jede Mannschaft ihr Bestes, um den Pokal für ihre Klasse zu gewinnen.

Sieger wurde dann die Klasse 9b, gefolgt von der Klasse 7a und 8a.

Ein großes Lob der Klasse 7a. Obwohl sie noch nicht lange trainierten, erreichten sie mit viel Einsatz einen guten 2. Platz. Weiter so!


 



Zweifelderballturnier der Förderschulen des Landkreises Bautzen

Am Donnerstag, den 5.12.2013 nahmen die Schüler der Klassen 5, 6 und 7, unter der Leitung von Herrn Tröster an diesem Wettkampf teil und belegten den 6. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Herzliche Einladung

Am Mittwoch, den 4.12.2013, ab 13.30 Uhr lädt der Förderverein zur alljährlichen Weihnachtsbastelei ein. Alle Kollegen können wählen, ob sie einen Weihnachtskranz, ein Adventsgesteck mit Kerzen oder einen Adventsstrauß mit LED Lampen gestalten wollen.

 

Lehrersprechtag

Am 25. 11. 2013, ab 14.30 Uhr  sind alle Eltern zum Lehrersprechtag herzlichst eingeladen.

 

Waldrallye!

Am Freitag, 11.10.2013, war es endlich wieder soweit. In Abständen von 5 Minuten starteten 10 gemischte Gruppen in den Zeißiger Wald, um dort an verschiedenen Stationen ihr Wissen und Können zu beweisen. So mussten die Schüler zum Beispiel Bäume benennen, gut im Zielwurf sein, ein Zelt aus Planen bauen, einen Schatz suchen, am Seil hangeln, balancieren und anderes mehr. Die Schüler der Siegergruppe erhielten jeder einen Pokal. Mit dem Wetter hatten wir Glück. Der Regen wartete bis zum Ende der Rallye. Vielen Dank den Lehrern für die Betreuung der Stationen, den Kopernikus-Köchen für die Verpflegung und den Schülern der Klasse 9 für die Betreuung der Gruppen auf ihrem Weg durch den Wald.

 

Duell um goldenen Kochlöffel

Am Montag, den23.9.2013 startete das Sozialraumteam 1 mit einem internationalen Kochduell in seine Aktivitäten zur Interkulturellen Woche an unserer Schule. An den Kochtöpfen maßen sich Köchinnen und Köche aus dem Iran, Afghanistan, Tschetschenien und natürlich die Mitglieder unserer Schülerfirma aus Deutschland. Alle waren unglaublich aufgeregt. Denn ein mehrgängiges Menü mit warmen und kalten Speisen galt es zu zaubern. Zu Gast bei den Kopernikus- Köchen waren Asylbewerber aus Kamenz. Ihre Kinder und die Kinder des CVJM- Montagstreffs verkosteten die Speisen und bestimmten den Sieger. Die Mitglieder der Schülerfirma, unter der Leitung von Mandy Dornbusch, bereiteten bunte Bratkartoffel mit Buletten aus Schweinefleisch und aus Rindfleischzu.

Den goldenen Kochlöffel erhielt am Ende die tschetschenische Köchin Asma mit ihren süßen Plinsen.

 

Sächsischer Schulsporttag

Am Dienstag, d. 24.9.2013, wetteiferten alle Schüler unserer Schule um sportliche Höchstleistungen. Die Klassen 1- 6 kämpften um den Titel "Stärkster Schüler" und die 7. bis 9. Klassen gaben ihr Bestes beim Triathlon. Die erfolgreichsten Schüler schafften das Schwimmen, Fahrrad fahren und den Lauf innerhalb  von 50 Minuten mühelos.

 

Leichtathletikwettkampf in Bautzen

Am Donnerstag, d. 19.9.2013, trafen sich  unsere besten Sportler mit Herrn Tröster und Herrn Weiß an unserer Schule, um an den Wettkämpfen auf der Müllerwiese in Bautzen teilzunehmen. Celine und Marko aus der 8. Klasse waren unsere Besten. Celine, schon unsere beste Vertreterin beim DAK- City- Lauf, errang auch hier beim 800 m Lauf eine Goldmedaille. Marko war im 75-m-Sprint der Erste und im Weitsprung belegte er den 3. Platz. Weiter so! Aber auch der Einsatz aller anderen Teilnehmer ist lobenswert! Danke an alle Teilnehmer!

 

DAK-City-Lauf




Wir waren dabei!

Bei sommerlichen Temperaturen nahmen Schüler der Klassen 3 bis 9 am DAK-City-Lauf teil. Jeder gab sein bestes. Die anwesenden Lehrer unterstützten die Läufer am Rande der Laufstrecke mit Anfeuerungsrufen. Alle Läufer erhielten im Ziel eine Medaille. Celine aus der Klasse 8 belegte in ihrer Altersklasse den 1. Platz und konnte sich somit über eine Goldmedaille freuen. Herzlichen Glückwunsch!


Willkommen 1. Klasse!




Willkommen im Schuljahr 2013/2014

September 2013

Lustige Sprüche

Am Montag stand ich auf mit der Absicht am Dienstag zu lernen.

Als ich am Mittwoch merkte, dass am Donnerstag schönes Wetter sein wird,

sagte ich mir am Freitag:

"Warum soll ich am Samstag lernen, wenn am Sonntag Feiertag ist?"

 

Juli 2013


181 Schultage sind vorbei,

die Arbeit ist uns nun einerlei.

Die Ferien sind da, wie abgesprochen,

also "Tschüss" bis in 6 Wochen.

Wir wünschen allen Schülern, Eltern, Lehrern und Mitarbeitern

erholsame und hoffentlich sommerliche Ferien.


 


10.7.2013



....... und sie kullerten doch

Heute hieß es Abschied nehmen. Abschied nehmen von einer Kollegin, die 31 Jahre an unserer Schule tätig war. Unsere Sachbearbeiterin tritt ihren wohlverdienten Ruhestand an. Da wurden Erinnerungen wach, viele gute Wünsche ausgesprochen und natürlich kullerten auch hier und da einige Tränchen.  Alles Gute,                             Frau Kott!

 

 



Juni 2013


3.7.2013


Waldrallye


 

Spannung und Vorfreude lagen in der Luft, bzw. im heimischen FKO. 8.00 Uhr hieß es Treff am Rodelberg für die Klassen 6-9. Eine neue Tradition sollte gestartet werden. Eine Waldrallye mit den Förstern unserer Region. Sie hatten viele Stationen für uns aufgebaut. Gehirnjogging, aber auch körperliche Anstrengungen kamen am heutigen Tag zum Einsatz.Was war das nur für ein Blatt? Eibe oder Esche? Wie entsteht aus einem Baum Papier? Der Kreislauf des Waldes? Oh war das manchmal schwer zu beantworten. Doch mit Hilfe der professionellen Veranstalter konnte jede Gruppe die Stationen erfolgreich absolvieren. Zum Glück hatten alle Schüler gut gefrühstückt. Denn beim Holz verladen und transportieren kam so mancher Teilnehmer ins Schwitzen. Aber es hat sich gelohnt. Etliche Gedächnislücken waren wieder aufgefrischt, es wurde viel gelacht und die Bewegung im Freien hat auch keinem geschadet. Danke liebe Organisatoren!

 

 

 

Mai 2013


29.5.2013


Bewegte Schule


Durch ein Spinnennetz gleiten, mit den Zehen fechten, mit Laufbrettern über den Schulhof sausen, ja das waren nur einige der Stationen, die die 7. Klassen für alle Schüler vorbereitet hatten.

Schon lange ist es an unserer Schule Tradition, dass fast alle Schüler in den Pausen sportlich aktiv sind. Ob Springseil oder Ball, ob Tischtennis oder Gummiband, mit einfachen Mitteln aktiv zu werden, das war das Ziel dieses Tages. Und allen Beteiligten hat es Spaß gemacht.

 

 


So sehen Sieger aus!

 

 

Unser jährliches Sportfest fand bei strahlendem Sonnenschein am 17.5.2013 im Freizeitkomplex Ost statt. Jeder, zumindest fast jeder gab sein Bestes. Folgende Stationen wurden absolviert: Kurzstreckenlauf, Weitsprung,Schlagball, bzw. Kugelstoß und Langstreckenlauf. (Alle Siegerbilder in unserer Galerie)

 

 

 

 

 

April 2013

 

Frühjahrsputz

 

Am 30.4.2013 trafen sich alle Klassen unserer Schule zum traditionellen Frühjahrsputz. Die vielen Grünanlagen warteten nach dem langen Winter schon sehnsüchtig darauf von Unkraut und Unrat befreit zu werden. Von der ersten Klasse bis zur neunten Klasse halfen alle Schüler fleißig mit. Dafür ein großes Dankeschön und macht weiter so!

 

 

 

 

 

 

 

Bewegte Schule



Am 17.4.2013, ab 9.30 Uhr gab es für alle Lehrer und Schüler kein Stillsitzen mehr und auch kein Unterricht. Alle beteiligten sich an unserm Projekt "Bewegte Schule". Die Schüler der Klasse 9a bereiteten mit ihrer Klassenleiterin Frau Baierl die Stationen für einen " bewegten Schulhof" und einer "bewegten Pausenhalle" vor. Lustige sportliche Spiele, aber auch Entspannungsübungen waren in den nächsten zwei Stunden angesagt.

 

 

 

März 2013

Ostermarkt an der Schule zur Lernförderung "N. Kopernikus" am 28.3.2013


Unsere Theatergruppe, unter der Leitung von Frau Neuber, stimmte in englischer Sprache alle Schüler und Schülerinnen auf das kommende Osterfest ein.

 

 

Anschließend wurde an den vielen Stationen gelernt, gelacht, gemalt, gegessen und gespielt.

Ein Dankeschön allen Eltern, die mit Neugier und großem Interesse unseren Ostermarkt besuchten und unterstützten.

 

 

Als Homepage ist man ja für alle angenehmen und wichtigen Momente des Schulalltages zuständig.

Demzufolge betrachten wir die lange Zeit bis zum Schuljahresende mal so:

Wenn wir uns nach den Osterferien insgesamt 14 Sonntagsfrühstückseier kochen,

dann können wir sicher sein, dass wir das 14. Ei am ersten Sommerferientag essen werden.

Frohe Ostern!

 

Herzliche Einladung

zum Ostermarkt

am 28.3.2013, von 9.30 Uhr- 11.00

Liebe Eltern,

hiermit laden wir Sie recht herzlich zu unserem Ostermarkt ein. Viele Stationen erwarten Sie, die Ihre Kinder und  alle Pädagogen mit viel Liebe und Fleiß vorbereitet haben.

Folgender Ablauf ist geplant:

1. Stunde:    Alle bereiten die Stationen vor.

Frühstück

2. Stunde:   Theateraufführung

Hofpause:    9.15- 9.30 Uhr

Ostermarkt: 9.30- 11.00 Uhr

Diese Ostermarktstationen erwarten Sie:

Osterquiz, Ostereierlauf, verschiedene Bastelstationen, Gestalten von Osterkarten, das christliche Osterfest, Osterpuzzle,Video "Eine Hasengeschichte" und noch viele weitere Stationen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Am Montag, den 4.3.2013 ist schulfreier Tag!

 

Februar 2013

 

Meinungen zum Winterfest

Klasse 8b berichtet!

Sandra: (Auszüge)

Am 29. 1.2013 hatten wir einen aufregenden Wintertag im Indianerdorf der Stadt Hoyerswerda.

 

Marie: (Auszüge)

Es war rundum ein gelungener und schöner Tag.

 

Tom: (Auszüge)

Wir konnten eine Schneeballschlacht machen und viele Stationen gab es auch noch. Und wir hatten alle viel Spaß.

 

Sophia: (Auszüge)

Alle Schüler trafen sich am 29.1.2013 um 7.30 Uhr in der Schule. Vor den Ferien wollten wir gemeinsam einen schönen und lustigen Tag verbringen. Zum Glück lag genügend Schnee, so dass wir einen Wintertag durchführen konnten. Herr Thomas hatte die coole Idee ein Iglu zu bauen und alle waren begeistert. Zunächst schoben wir den Schnee zu einem gr0ßen Haufen zusammen. Als das geschafft war klopften wir ihn fest. Danach begannen die Jungs und Herr Thomas in den Berg ein Loch zu graben. Zum Schluss durften wir ins Iglu hinei und machten Fotos. Anschließend konnten wir an verschiedenen Stationen unsere Geschicklichkeit erproben. Wer wollte konnte sich aber auch auf dem Rodelberg austoben. Wir hatten viel Spaß dabei. Es war ein schöner Tag und alle gingen glücklich nach Hause.

 

Sarah: (Auszüge)

7.30 Uhr haben wir uns in der Schule getroffen und dann ging unsere Klasse mit Herrn Thomas in den Schulgarten.Dort haben wir versucht ein Iglu zu bauen. Mit Spaten und Schneeschieber wurde es eine super, gute und lustige Sache. Mit Hotdog und Tee, guter Laune und super Stimmung wurden die Energiereserven wieder aufgeladen. Danach ging es weiter im Tagesplan. Also ab ins Indianerdorf. Für manche war es ein weiter Weg zum Laufen. Warum eigentlich laufen, wenn doch Schnee liegt. Darum haben sich einige streckenweise auf dem Schlitten ziehen lassen. Im Indianerdorf erwartetenden uns die eeinzelnen Stationen, welche die 9. Klassen vorbereitet haben. Diese waren Schneefußball, Zielschießen sowie Wettrennen. Der Spaßfaktor war enorm, doch wir wollten rodeln. Mit der ganzen Schule rodeln ist schon etwas Besonderes und machte eine Menge Spaß. Das was die 9. Klassen an diesem Tag auf die Beine gestellt hatten war echt toll. Ein gr0ßes Lob an dieser Stelle.

 

Am 20.2.2013 ist "Bergfest".

Die Hälfte des Schuljahres ist geschafft! Noch 90 Schultage!

 

 

 

1.2.2013

Ausgabe der Halbjahresinformation

Viele Schüler werden mit Stolz ihre Halbjahresinformationnach Hause bringen. Einige werden sich überlegen, was sie im nächsten Halbjahr besser machen müssen. Doch für Alle sind nun erst einmal 14 Tage Winterferien.

 

 

Januar 2013

31.1.2013

Das erste Schulhalbjahr ist fast geschafft. Und damit die Zeit bis zur Ausgabe der Halbjahresinformation schneller vergeht, hat die Projektgruppe unserer Schule beschlossen, für die Klassen 1 bis 5 eine zünftige Faschingsfeier zu organisieren. Spiel und Spaß gab es mit einem lustigen Clown und die Pfannkuchen haben auch allen Beteiligten geschmeckt. Für die Klassen 6- 9 wurden im Bowlingcenter Bahnen gemietet. Alle wollten natürlich die beste Punktzahl und gaben ihr Bestes. Doch leider wollte die Kugel manchmal ihr Ziel einfach nicht erreichen. Einig waren sich aber alle Teilnehmer und sagten: "Es war ein schöner Tag."

 

 

 

Nichts als Himmel und Schnee

Himmel gibts und Schnee in Massen

Blaues will zu Weißem passen,

ineinander gleichsam fließen,

herrlich, Bilder zum Genießen.

(Auszug aus dem Gedicht von Ingo Baumgartner)

 

Statt Mathe, Deutsch und Biologie war heute Wintersport angesagt. Nach einer Winterwanderung standen Rodeln und Wintersportstationen auf dem Stundenplan. Die Klasse 8b erbaute sogar ein Iglu. Beim Winterfußball, Zielwerfen, Ballzielwurf und Winterslalom wurde es allen Schülern trotz eisiger Temperaturen sehr warm. Am prasselnden Lagerfeuer schmeckte der heiße Tee und die Wiener besonders gut und so manche eiskalten Füße tauten auch wieder auf.

 

 

 


 

Dezember 2012

 

 

" Bald nun ist Weihnachtszeit......."

So klang es in unserem Schulgebäude am letzten Tag vor den Weihnachtsferien. Unsere 1.- 4. Klassen sangen fleißig Weihnachtslieder, damit sie der Weihnachtsmann bei der Vergabe der Geschenke auch ja nicht vergisst.

 

Ein sportlicher Jahresausklang

 

Schon seit einigen Jahren führen wir kurz vor Weihnachten für die 1.-3. Klassen das Prellballturnier durch. In zahlreichen Sportstunden wurde für diesen Tag geübt - mit einem Partner, in der Klasse oder auch schon mal mit einer anderen Klasse. Nun war es endlich soweit. Alle teilnehmenden Schüler waren gut vorbereitet. Nach einer Erwärmung wurden, durch das Ziehen einer Nummer, die Klassen gut gemischt. 4 „gemischte“ Mannschaften traten gegeneinander an. Viele Schüler strengten sich mächtig an und versuchten jeden Ball zu fangen. Unsere Schiedsrichterin achtete ganz genau darauf, dass keine Fehler gemacht wurden. Gut, dass wir vorher intensiv geübt hatten. Am Ende stand der Sieger ganz schnell fest. Die „gemischte“ Mannschaft 2 hatte jedes Spiel gewonnen, und jeder Spieler konnte sich über einen großen Schokoladenweihnachtsmann freuen. Aber auch die anderen Mannschaften gingen nicht leer aus. Sogar für den letzten Platz gab es noch einen Trost-Schokobonbon. Bis zum nächsten Mal – Sport frei!

 

Zum Zweifelderballturnier trafen sich die Klassen 4-6 in der Turnhalle. Nach einer fröhlichen Aufwärmrunde setzten sich alle Klassen auf ihre zugewiesenen Bänke. In jedem Spielwurde fair und sportlich gekämpft. Sammelten die Klassen 4a und 4b erste Erfahrungen in diesem Turnier, so zeigten die 5. und 6. Klassen ihre spielerischen Stärken im Kampf gegeneinander. Zum Schluss gab es ein Entscheidungsspiel zwischen den 6. Klassen. Jeder Ball wurde hart umkämpft. Die Klasse 6a konnte mit etwas Glück den Pokal für sich gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Am 21.12.2012, am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien, fand wie jedes Jahr das Volleyballturnier statt. Es nahmen die Kassen 7-9 daran teil. Das Turnier begann um 8.00 Uhr und endete gegen 12.00 Uhr. Die teilnehmenden Mannschaften wurden in zwei Gruppen geteilt. Es spielte jeder gegen jeden, und es war für alle Beteiligten sehr anstrengend. Auch für die Lehrer war dieses ganze Spektakel ziemlich anstrengend. Die Klasse 9a gewann insgesamt fünf  Spiele. Es war ein Kopf an Kopf rennen für alle Klassen. Der Höhepunkt war das große Finalspiel der neunten Klassen. Unsere Parallelklasse 9b gewann alle 4 Spiele. Was wir natürlich uns hätten schon denken können. Aber es hätte genauso gut anders herum sein können. Auf den beiden ersten Plätzen standen beide neunten Klassen und es war ein harter Kampf im Spiel, in dem alles heraus gelassen wurde. Es wurde Wut, Aggressionen, Spielfreude und ganz viel Kraft herausgelassen. Es war einfach ein fantastisches emotionales Spiel. Das war ein Spiel, was noch keiner zuvor gesehen hat. Sogar die Lehrer waren erschrocken, als sie dieses Spiel beobachtet hatten. Selbst unsere Klassenlehrerin Frau Baierl war von diesem Spiel sehr überrascht. Natürlich gratulieren wir der Klasse 9b zum Turniersieg. Vielleicht haben wir die Möglichkeit auf eine Revanche in einer Sportstunde. Denn unser Ehrgeiz ist geweckt, wir wollen siegen!

 

 

Das Weihnachtsfest wird wieder nett.

Der Braten ist besonders fett.

Der Baum ist krumm und ziemlich kahl,

genauso wie beim letzten Mal.

Das ist egal, lasst Euch das sagen.

Genießt die Ruhe in den paar Tagen!

Macht Dinge, die Ihr sonst nicht tut.

Das ist für Geist und Körper gut.

 


http://4.bp.blogspot.com/-sC6smj1h-3g/UHdUUxAVHeI/AAAAAAAAAb0/Dbm8Ldax7f4/s1600/Weihnachten.jpg

 

 

Wir wünschen allen von ganzen Herzen ein friedliches und erholsames Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Jahr 2013, sowie Gesundheit und Glück!!!


(Wichtige Meldung: es sind noch: 22 Mo + 23 Di + 22 Mi + 24 Do + 23 Fr = 114 Schultage)

 

 

7.12.2012

Hurra!

Schulfreier Tag!

 

November 2012

Wir haben es geschafft!

Am Montag, den 3. Dezember haben Frau Giering, Frau Thomas und Frau Reimann das

Qualitätssiegel für Berufs- und Studienorientierung

in Leipzig von der Staatsministerin Frau Kurth feierlich erhalten.

Mit diesem Qualitätssiegel wird unserer Schule bescheinigt, dass wir eine zielführende, systematische und abgestimmte Berufsorientierung gestalten. Die Plakette bescheinigt uns eine kontinuierliche Arbeit von 2008 bis 20017.

Ganz herzlich möchten wir uns bei allen Mitarbeitern, Eltern, Kooperationspartnern und Schülern für die intensive Arbeit während der Bewerbungsphase, in Vorbereitung sowie Durchführung des Audits bedanken.

 

 

plakette

 

 

27.11.2012

Heute übernahmen schreckliche Gespenster unser Schulgebäude!

Aber ersteinmal heißt es Betten machen!

geisternacht3

geisternacht2

 

Die Gespenster der Klassen 4a, 4b und 6b

nehmen Aufstellung und planen Böses!

 

So zum Beispiel:

- Hexensalat zubereiten

- Halloweengesteck anfertigen

- Geisterolympiade

- Friedhofserde herstellen

- Kuschelmonster erwecken

- Geisterschminken

- Schreckliche Geschichten ansehen

Nach diesen Stationen hatten alle Hunger. Bei Lagerfeuer und Grillduft schmeckten die hergestellten Gerichte  sehr gut.

 

 

Danach ging es für die mutigen Geister auf Nachtwanderung. Zur Geisterstunde waren alle müde und gingen schlafen.

Am nächsten Morgen wurde beim gemeinsamen Frühstück ausgewertet.

Ein großes Dankeschön den fleißigen Helfern.

 

Talentewettbewerb

Der Schülerrat ruft alle Schüler zum großen Talentewettbewerb auf. Kannst du etwas ganz Besonderes, zum Beispiel ein Instrument spielen, gut singen, zaubern, tanzen oder etwas anderes? So melde dich bei Frau Sperling bis zum 21.12.2012 an. Wir sind gespannt, wie viele versteckte Talente an unserer Schule schlummern.

 

 

10.11.2012

Plakette "Bewegte Schule"

In Leipzig fand die Übergabe der Plakette "Bewegte Schule" statt. Herr Tröster nahm für unsere Schule diese Plakette entgegen. Für das Preisgeld werden Sportgeräte für die aktive Pause gekauft.

 

19.10.2012

Herbstferien!

Wir wünschen allen Schülern und Lehrern erholsame Herbstferien.

 

9.10.2012

Rezertifizierung

Heute war ein besonderer Tag. Es kamen Vertreter vom Arbeitsamt, IHK, ARGE und Vertreter der Wirtschaft in unsere Schule. Sie überprüften und befragten Eltern, Lehrer, Schüler und unsere Kooperationspartner bezüglich der Weiterführung des Gütesiegels für Studien-und Berufsorientierung. Das Ergebnis wird noch bekanntgegeben.

 

 

2.10.2012

Schulwandertag

Heute ging die gesamte Schule auf Entdeckungsreise in die Natur oder zu Lieblingszielen in und um Hoyerswerda. Ob zum Bowlen, zur Lausitzer Ölmühle, zum Wandern in die nähere Umgebung oder zur Fahrradtour zum Geierswalder See. Jede Klasse hatte sich ihr ganz bestimmtes Ziel gesetzt. Die Klasse 5 unternahm einen Ausflug zum Scheibesee.

 

 

 

 

 

21.09.2012

Sächsischer Schulsporttag

Ach, waren wir wieder sportlich! Die Schüler der Klassen 1 bis 6 trafen sich zum "Stärksten Schüler", die Klassen 7 bis 9 zum Triathlon. Das Wetter war super, die sportliche Laune spitze. Alle gaben ihr bestes. Im Triathlon konne aber der Schulrekord von Johannes nicht geknackt werden!